Durch die Nacht mit:

“… Minus 12 Grad, es ziehen Wolken auf und spätestens am Morgen fällt neuer Schnee.“ Ich drehe den Wetterbericht leiser. Die Nacht ist klar und kalt. Der Mittelstreifen der A 115 liegt vor uns im Scheinwerferlicht. Als die Musik wieder einsetzt, versuche ich zu “Oh My Zipper“ von Altered Natives so schnell zu fahren, dass die unterbrochene Linie des Mittelstreifens im Takt der Bassdrum unter dem Wagen verschwindet. Alte Geschichten von früher: wie man im Auto gesessen hat auf dem Weg in den Club, von der Kleinstadt in die nächste Großstadt.

Von Bad Salzuflen ins Aufschwung Ost nach Kassel. Im Radio lief die “HR Clubnight“ oder “Raum und Zeit“ auf Einslive. Im Auto sitzen, rumlabern, sich freuen auf die Nacht. Die absolute Perfektion, wenn man im Morgengrauen nach Hause fährt, niemand etwas sagt und nur aus dem Radio noch Musik kommt. Als wir die AVUS runterfahren, merke ich, dass ich das vermisst habe.“

Der Artikel ist bereits etwas älter, genau genommen aus der de:bug 149. Dieses Mal, aus der Serie „Durch die nacht mit: […]“ trifft Hendrik Lakeberg die rbb-Nighflight-Radiomoderatorin Nadine Kreuzahler.

Der Beitrag hat mich einige Tage nicht losgelassen, tolle Erinnerungen an vergangene Tage, besonders der erste Abschnitt.
Alles lesen: hier.

Donnerstag, Mai 5th, 2011 Misc.

Leave a Reply

Juli 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031