gunkanjima.

Die „Hashima-Insel“ liegt circa 15 Kilometer vor Nagasaki an der Südwestküste Japans, besser bekannt als die „Kriegsschiffinsel“ (Gunkanjima). Sie diente von 1887 bis 1974 der Fa. Mitsubishi als Standort für den unterseeischen Kohleabbau. Mit einer extrem hohen Bevölkerungsdichte von umgerechnet fast 84.000 Menschen/ km² (1959) wurden Infrastrukturen unterirdisch errichtet und das erste mehrstöckige Wohngebäude in Stahlbetonbauweise hergestellt.

Im Januar 1974 wurden alle Abbauarbeiten beendet, es folgte die zeitnahe Räumung der gesamten Insel innerhalb von 3 Monaten. Ein Großteil von Gütern wurde zurückgelassen; nicht nur öffentliche Einrichtungen/ Gewerbe/ Fahrzeuge, ebenso persönliche Gegenstände wie Möbel, Unterhaltungselektronik, Kleidung oder Spielwaren. Seitdem ist der Besuch der Insel offiziell verboten, die Stadt Nagasaki plant allerdings die Insel für den Tourismus zu erschließen.

Eine kleine Bilderserie findet man hier, ansonsten weitere gute Arbeiten (wie auch die folgenden Bilder) bei Chris Luckhardt oder Register208. Dazu: Wikipedia.

 

Samstag, Januar 7th, 2012 Misc., Photo

Leave a Reply

Juli 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031